Toyota Landcruiser HZJ78 Allrad

Hier m

Bilderserie:

Die Bilderserie wird durch einen Klick auf ein beliebiges Bild gestartet. Es erscheinen zus

Der Rahmen ist aus 1,5x3mm Messingprofilen entstanden.
Die Vorderachse aus 3x6mm Messing gefräst und mit geätzten Kreuzgelenken ausgestattet. Zur leichteren Wartbarkeit sind alle mechanischen Komponenten mit M1 verschraubt.
Der Motor wurde stehend eingebaut um Platz für das Lenkservo zu bekommen.
Auf den Achsen befinden sich 10'er Messing-Zahnräder, auf der Antriebswelle ein 12'er Stahlzahnrad. Daraus ergibt sich eine Gesamtübersetzung von 1:120.
Als Fahrtenregler stand schon vorher der geniale Regler von Georg fest, da der eigentliche Platz über der Vorderachse mit Ballast belegt ist. Der Regler steckt zwischen LiPo und Empfänger. Ein Motortiny oder ER-xx hätte hier keinen Platz gehabt.
Für langen Fahrspass wurde eine 100 mAh LiPo verbaut. Ein Fahrer mußte auch noch Platz nehmen, da bei mir kein Fahrzeug ohne Figur fährt.
Als Scheinwerfer sind abgefräste 3mm LED's verbaut. Mit einem Anschluss fest mit dem Rahmen (+) verlötet, halten Sie auch den stärksten Beanspruchungen stand.
Da mir die Standardfelgen des Toyota nicht gefielen, habe ich ihm die Alu's vom Mercedes GL verpasst, auf die die Reifen von Roco's Hummer aufgezogen sind.

Ich finde, daß mein erstes Allrad-Fahrzeug dem Vergleich mit anderen durchaus standhält. Es macht auf jeden Fall viel Spaß, mit dem Ding durch mein Trialmodul zu fahren

Komponenten

  • Graupner XC50
  • Penta light
  • Lichttiny
  • Flex Fahrtenregler
  • Motor 6x15
  • 100mAh LiPo


  • top